Die Teleskop Heckenschere

Im Frühjahr, wenn die meisten Pflanzen damit anfangen zu blühen, kommt auch für viele die Zeit, Gartenwerkzeuge auszupacken, um den Garten wieder in Ordnung zu bringen. Darunter befindet sich nicht selten eine einfache Heckenschere.

Diese zu nutzen, erfordert viel Mühe und verlangt dem Verwender einiges ab. Doch dies geht auch einfacher. Vor allem wenn es heißt, die oberen Abschnitte der Hecke zu kürzen, passieren nicht selten Unfälle.

Von der Leiter zu fallen, in den Busch hinein oder ähnliche Probleme treten auf. Mit einer motorisierten Teleskop Heckenschere passieren solche Probleme eher wenig. Denn sie sind auf Komfort und benutzerfreundliche Bedienung ausgelegt.

Zwei Typen – Unterschiedlicher Komfort

Bei der Teleskop Heckenschere muss man zweierlei Typen voneinander unterscheiden. Es gibt Modelle, bei denen sich der Motor direkt im Griff befindet. Der Motor anderer Geräte liegt genau vor dem Mähbalken. Das Gewicht der beiden Varianten ist also entsprechend verlagert und fordert während der Arbeit eine andere Handhabung. Welche von beiden man wählt, liegt im eigenen Ermessen, denn manche Menschen kommen mit der ersten Ausführung besser zurecht, bei anderen ist es umgekehrt. Daher lohnt es sich stets, die Geräte vor dem Kauf kurz in die Hand zu nehmen, sie auszuprobieren wenn möglich und sich mit der Bedienung vertraut zu machen. Auf diesem Weg kann man sich auch sicher sein, dass der Kauf lohnenswert ist.

Statistische Daten der Heckenschere

einhell-teleskop-heckenschereFür gewöhnlich besitzt eine Teleskop Heckenschere einen Mähbalken, der eine Länge von bis zu 45 Zentimeter ausmacht. Ausschlaggebend ist auch der Messerabstand, anhand dessen sich erkennen lässt, ob er auch für das Schneiden dickerer Äste geeignet ist.

Ein weiteres Kriterium, welches man vor dem Kauf beachten sollte, ist der Motor. Dieser sollte genügend Kraft aufweisen, um auch dickeres Astwerk zu bewältigen. Hier heißt es also: Je kräftiger, desto besser!

Die Teleskopstange lässt sich zwischen 2 und 3 Metern arretieren und ist somit auch für die Pflege höherer Büsche geeignet. Zuletzt sollte man auch auf die Einstellungsmöglichkeiten des Messers achten. Dieses ist bei vielen Modellen in unterschiedlichen Winkeln einstellbar und gewährleistet somit auch im 90 Grad Winkel einen sicheren Schnitt.

Für mehr Sicherheit bei der Arbeit

Um die nötige Sicherheit bei der Arbeit zu gewährleisten, sind die Geräte mit Schutzschaltern versehen. Wenn dann noch das Gewicht stimmt, lässt sich die elektrische Heckenschere gut handhaben und die Hecke ist im Nu gekürzt, so dass schwere Arbeiten über Kopf zukünftig entfallen.

AngebotBestseller Nr. 1
Gardena Heckenschere Accu THS Li-18/42 08881-20
122 Bewertungen
Gardena Heckenschere Accu THS Li-18/42 08881-20
  • In der Höhe und am Boden einsetzbar: Der abwinkelbare Schneidkopf macht's...
  • Enorme Schneidleistung: Die Accu-Teleskop Heckenschere schafft eine...
  • Teleskopierbar: Der leichte Stiel ist teleskopierbar. Damit bekommen Sie...
Bestseller Nr. 2
Ryobi Elektro Teleskop Heckenschere 450 W,...
27 Bewertungen
Ryobi Elektro Teleskop Heckenschere 450 W,...
  • - Ergonomischer Griff-Design und rutschfeste Oberfläche für angenehmen,...
  • - Vertebrae Tragegeschirr ermöglicht leichtes, komfortables Arbeiten-...
AngebotBestseller Nr. 3
Bosch DIY Antriebseinheit AMW 10,...
95 Bewertungen
Bosch DIY Antriebseinheit AMW 10,...
  • Gewicht: 6,5 kg
  • Topseller: nein
  • Titel: Bosch-Antriebseinheit + Heckenschneidervorsatz AMW 10 HS
AngebotBestseller Nr. 4
Einhell Elektro Stab Heckenschere GC-HH 9048 (900...
6 Bewertungen
Einhell Elektro Stab Heckenschere GC-HH 9048 (900...
  • Schneiden, Kürzen, Trimmen: der handliche Helfer für das heimische Grün.
  • Messer aus lasergeschnittenem und diamantgeschliffenem Stahl: scharfe...
  • Für ein komfortables Arbeiten: Schneidwinkelverstellung, Zusatzhandgriff...

Preisaktualisierung am 1.12.2016 um 13:43 Uhr / Preis kann jetzt höher sein

Das könnte Dich auch interessieren