Lackfräse

Lackfräse – wissenswerte und und wichtige Informationen

Dieser Ratgeber informiert über die Lackfräse und man findet hier alles was man über die praktische Lackfräse wissen sollte. Alle wichtigen Fragen und wissenswerte Informationen werden hier zur Verfügung gestellt. Du hast eine Frage zu diesem Thema oder möchtest dich vor dem Kauf erkundigen? Dann bist du auf diesem Lackfräsen-Ratgeber genau richtig.

In folgendem erfährst Du alles was es über die Lackfräse zu wissen gibt.

Wie funktioniert die Lackfräse?

Lackfraese Funktion

Funktion der Lackfräse

Das Elektrowerkzeug sieht auf den ersten Blick aus wie ein kleiner kompakter Bandschleifer mit einer rechteckigen Schleifplatte. Doch bei genauerem hinsehen erkennt man jedoch deutliche Unterschiede. Die Auflagefläche der Lackfräse ist aus robusten Stahl gefertigt und an der Unterseite der Platte sitzt das Herzstück der fräse, und zwar ein drehender Zylinder.

An der Zylinderplatte sitzen 2 kleine gegenüberliegende quadratische Wendemesser die mittels einer Schraube befestigt sind. Bei Inbetriebnahme der Lackfräse dreht sich der Zylinder mit den befestigten Wendemesser mit 10000 Umdrehungen pro Minute. Kommt die Lackfräse nun in Berührung mit einer Oberfläche, dann tragen die kleinen 2 Wendemesser die oberste Schicht gleichmäßig ab. Das Prinzip des Fräsens ist ähnlich wie das der Oberfräse.

Wendemesser

Wendemesser

Die Wendemesser tragen den Namen, da sie auf allen 4 Seiten geschliffen sind und man sie, sollten sie einmal nicht mehr scharf sein, einfach wenden kann und die nächste Schneide zum fräsen verwenden kann. So muss man nicht direkt neue Messer kaufen sondern kann sie ganz einfach 3 mal wenden bis sie verbraucht sind. Sollten dann einmal alle 4 Seiten der Wendemesser verbraucht sein, kann man sich einfach ein neuen Satz kaufen.

Wo kann die Lackfräse eingesetzt werden?

Wenn man Oberflächen wie Holz von altem Lack oder ähnlichem befreien möchte, dann kann man beispielsweise eine entsprechende Schleifmaschine verwenden. Diese Arbeit ist sehr mühsam und dauert im schlimmsten Fall mehrere Stunden oder sogar Tage. Der Verschleiß an Schleifpapier ist sehr hoch, wenn es sich um eine hartnäckige oder mehrfach lackierte alte Oberfläche handelt.

Eine andere Möglichkeit um Lacke zu entfernen ist das Abbeizen. Hierbei wird mit einer chemischen Substanz die Oberfläche so lange behandelt bis das komplette Material abgetragen ist. Auch diese Möglichkeit dauert sehr lange und zum anderen muss gesundheitsschädliche Chemie verwendet werden.

Mit der Lackfräse gelingt in vergleichsweise kürzester Zeit ein Abtrag des Materials in der Regel mit nur einem Arbeitsgang. Dabei wird weder gefährlich Chemie eingesetzt, noch hat man einen hohen Verschleiß an Schleifpapier. Die Lackfräse trägt sauber und schnell das Material ab und hinterlässt eine ebene und glatte Fläche. Anschließend kann direkt die neue Oberflächenbehandlung beginnen. Es gibt viele Möglichkeiten und Gegenstände wo die Fräse ihren Einsatz finden kann, dazu gehören beispielsweise:

Lackfraese fraesen

Lackfräse Einsatzmöglichkeiten

  • Treppen
  • Türen und Zargen
  • Fensterrahmen
  • Boote
  • Tischplatten
  • Kommoden
  • Sonstige Möbelstücke
  • Wände
  • Dielenboden

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Lackfräse ist mit einem Kaufpreis von 250 – 350 € nicht gerade günstig. Wenn man jedoch bedenkt das man mit der Benutzung der Fräse eine Zeitersparnis von unglaublichen 70% hat ist der Preis gerechtfertigt. Dazu kommt noch, dass keine weiteren Kosten entstehen wie im Vergleich bei der Schleifmaschine.

Schleifpapier ist zwar recht günstig jedoch ist die Masse an Schleifpapier die man beim Abtrag von Lacken, etc. benötigt sehr enorm. Zudem benötigt man keine Unmengen an Beize die zugleich sehr gefährlich für die Gesundheit ist und man daher sehr viele Sicherheitsvorkehrungen beachten muss.

Die Anschaffung einer Lackfräse ist also nicht gerade preiswert aber wenn man die Vorteile bedenkt lohnt sich der Kauf auf jeden Fall. Hat man einmal mit der Fräse gearbeitet möchte man nichts anderes mehr verwenden.

Woran erkennt man eine hochwertige Lackfräse?

Verarbeitung

Bei der Wahl der Lackfräse sollte man unter anderem auf die Verarbeitung der Maschine achten. Sie sollte eine hochwertige Bauweise aufweisen und sehr stabil sowie strapazierfähig sein. Alle Bauteile müssen aus widerstandsfähigem Material bestehen damit die Lackfräse auch etwas härteren Einsätzen ohne Schäden übersteht. Auch der Fall aus größeren Höhen von ca. 1 Meter sollte der Machine nichts anhaben können.

Gewicht

Das Gewicht spielt natürlich auch eine große Rolle bei der Lackfräse. Sie darf nicht zu schwer sein aber auch nicht leicht. Ist sie zu schwer, dann benötigt man viel Kraft und es stellen sich schnell Ermüdungserscheinungen ein. Ist die Fräse jedoch zu leicht, dann hat die Maschine ein zu geringes Eigengewicht und man muss viel Druck ausüben um ein gutes Fräsergebnis zu erzielen. Ein Gewicht von 2- 3 kg ist ideal um mit der Fräse arbeiten zu können.

Arretierschalter

Besonders bei längerer durchgehender Inbetriebnahme der Lackfräse ist der Arretierschalter für den Dauerbetrieb unerlässlich. Mit dessen Hilfe läuft die Maschine automatisch weiter ohne das man mit den Finger auf den Anschalter drückt. Das ermöglicht ein ermüdungsfreies Arbeiten und man kann sich voll und ganz auf die zu fräsende Oberfläche konzentrieren.

Leistung

Eine gute Lackfräse sollte eine Leistung von ca. 700 – 900 Watt aufweisen sowie eine Drehzahl von ca. 10000 Umdrehungen pro Minute. Bei einer geringen Wattanzahl und könnte die Maschine bei sehr harten Materialien langsamer werden oder/und schneller erhitzen.

Das Resultat wäre eine unsaubere und in schlimmsten Fall beschädigte Oberläche.

Stromkabel

Eine gute Lackfräse erkennt man auch daran, dass sie ein ausreichend langes Stromkabel besitzt. Nicht immer hat man ein Verlängerungskabel zur Hand und wenn das Stromkabel zu kurz ist, wäre der Aktionsradius einfach zu gering um effektiv arbeiten zu können. Daher ist eine Kabellänge von 4 Meter empfehlenswert.

Ergonomie

Damit das Fräsen schnell voran geht und die Arbeit vor allem auch Spaß macht, ist die Ergonomie ein sehr wichtiges Merkmal einer guten Lackfräse. Die Maschine muss gut in der Hand liegen und sich der natürlichen Form der Hände anpassen. Besonders bei der Benutzung über einen längeren Zeitraum ist das ein sehr wichtiger Aspekt einer hochwertigen und guten Lackfräse.

Absaugung

Ein weiterer Aspekt einer hochwertigen Lackfräse ist die Absaugmöglichkeit. Bei der Benutzung der Maschine entstehen natürlich sehr viele Holzspäne und es wird auch einiges an Holzstaub fabriziert.

Damit der Holzstaub nicht eingeatmet wird und die Späne nicht die Sicht auf die zu fräsende Oberfläche behindern ist es ungemein wichtig das die Lackfräse eine Absaugvorrichtung besitzt. Das bedeutet, dass man an der Maschine einen Staubsauger anschließen kann, der das abgefräste Material direkt aufsaugt.

Welche Materialien können mit der Lackfräse abgetragen werden?

Mit Lackfräsen können eine Vielzahl an unterschiedlichen Materialien abgetragen werden. Daher ist sie nicht nur für den privaten Gebrauch sondern auch für viele Berufszweige geeignet. Nicht nur Tischler greifen immer wieder auf sie zurück, sondern auch Maler und Parkettverleger wissen die Vorteile der Lackfräse zu schätzen. Zum Beispiel können damit folgende Materialen entfernet werden:

Lackfraese Test

Materialabtrag mit der Lackfräse

  • Kunststoff
  • Acryllacke
  • Lasuren
  • Klarlacke
  • Teppichkleber
  • Tapeten

Sicherheitshinweise vor der Benutzung einer Lackfräse

Gehörschutz

Auch wenn die Arbeitsweise recht einfach ist sollte man jedoch bedenken das die Lackfräse einen gewissen Geräuschpegel hat, der das Gehör, besonders bei längerer Benutzung schädigen kann. Daher ist es sehr sinnvoll und vor allem ratsam einen Gehörschutz zu tragen. Dieser schirmt die Ohren ab und beugt so einem irreversiblen Hörschaden vor. Man sollte sich also direkt einen Gehörschutz beim Kauf einer Lackfräse mit erwerben.

Staubmaske

Es ist notwendig bei der Arbeit mit der Maschine die Absaugvorrichtung zu benutzen, jedoch kann dabei nicht komplett zu 100 % der Staub aufgesaugt werden. Dies ist technisch einfach nicht möglich. Daher empfehlen wir zusätzlich eine Staubmaske zu tragen.

Handschuhe

Nicht zwingend notwendig aber um die Sicherheit zu erhöhen ist es auch möglich Handschuhe zu tragen. Diese verhindern Schnittverletzungen an Hände und Fingern von abgefrästen Lackstücken.

Vorteile der Lackfräse

  • Schnelle und effektive Entfernung von Kunststoff, Acryllacke, Klarlacke, Lasuren und viele mehr
  • Zeitsparend
  • Für viele Materialien geeignet
  • Ermüdungsfreies arbeiten

Nachteile der Lackfräse

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Hoher Geräuschpegel

Wo kann man eine Lackfräse kaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wo man eine Lackfräse findet, wenn man sich eine kaufen möchte. In folgendem möchten wir kurz erklären welche Möglichkeiten es gibt und erläutern die Vor/- und Nachteile der Optionen.

Fachgeschäft

Eine Lackfräse kann man zum Beispiel in einem Werkzeug-Fachgeschäft kaufen. In jeder größeren Stadt findet man in den meisten Fällen einen gutsortierten Werkzeughandel der verschiedene Elektrowerkzeuge führt. Man kann sich dort ausführlich von einem Verkäufer beraten lassen und so die passende Maschine für den jeweiligen Zweck und Anspruch finden. Hat man sich sich dann letztendlich für die geeignete Lackfräse entschieden, kann man sie direkt mit nach Hause nehmen. Das ist ein klarer Vorteil gegenüber dem Kauf im Internet, denn dort muss man mit einer gewissen Lieferzeit rechnen. Allerdings sind die Preis im Fachgeschäft meist um ein paar Euro teurer als in einem Online-Shop.

Internet

Lackfraese

Lackfräse im Internet kaufen

Heutzutage kann fast alles im Internet gekauft werden, so kann man auch Lackfräsen in verschiedenen Online-Shops käuflich erwerben. Da die Lackfräse eher weniger bekannt ist, findet man sie nur in gut sortierten Werkzeug-Shops. Wenn man sich entschließt eine Lackfräse im Internet zu kaufen, dann sollte ma sich im Vorfeld natürlich ausführlich über die entsprechenden Modelle informieren wie zum Beispiel hier auf der Seite oder auf anderen entsprechenden Portalen.

Denn man kann sich nicht wie beispielsweise in einem Werkzeug-Fachgeschäft von einem Verkäufer beraten und aufkommende Fragen von ihm beantworten lassen. Doch dieser Nachteil wird meist von einem anderen Vorteil wieder wet gemacht, der Preis.

Die Preise im Internet sind in der Regel um einige Euro günstiger als die Preis in einem Fachgeschäft. Bis die bestellte Lackfräse mit der Post zuhause ankommt vergehen meistens 1-3 Werktage.

Lackfräse ausleihen

In manchen Fachgeschäften und Baumärkten ist es möglich eine Lackfräse für einen entsprechenden Mietpreis auszuleihen. Das ist vor allem dann sehr praktisch, wenn die Lackfräse nur für ein paar Stunden oder einen Tag benutzt werden soll. Die Kosten um die Lackfräse können je nach Geschäft unterschiedliche ausfallen aber in der regeln muss man mit einem Preis von ca. 30-50 € pro Tag rechnen. Zudem muss in der Regel noch eine Schutzgebühr bzw. Kaution für das Elektrowerkzeug hinterlegt werden.

Die Höhe der Kaution liegt meistens in einem Bereich von 100 – 150 €. Bringt man die Maschine nach dem vorher festgelegten Zeitraum unbeschadet zurück, bekommt man die hinterlegte Kaution natürlich wieder ausgezahlt. Mietgeräte werden inzwischen von vielen Baumärkten angeboten, hier muss man einfach in dem entsprechenden Baumarkt nachfragen. Auch über das Internet ist das Mieten von Lackfräsen und anderen Maschinen möglich.

Metabo LF 724 S Lackfräse
41 Bewertungen
Metabo LF 724 S Lackfräse
  • Zum umweltfreundlichen Entfernen von Farben und Lack von ebenen...
  • Auch zum Bearbeiten von unbehandeltem Holz geeignet
  • Universalmotor mit hoher Leistungsreserve

Preisaktualisierung am 1.12.2016 um 18:39 Uhr / Preis kann jetzt höher sein

Das könnte Dich auch interessieren