Mit der Oberfräse sicher arbeiten

bosch-pof-1200-ae-oberfraeseHandwerker möchten nicht nur gerne mit neuen Gerätschaften arbeiten, sie möchten nämlich zeigen, wie gut sie ihr Handwerk beherrschen. Grundsätzlich ist hier nichts gegen zu sprechen.

Allerdings sollten Anfänger besonders vorsichtig mit der Oberfräse umgehen, um keine Verletzungen zu erhalten. Das Arbeiten mit der Fräse ist zu Beginn vorsichtig zu nehmen, da nur routinierte Handwerker auswägen können, wie die Fräse angesetzt werden muss.

Was kann mit der Oberfräse erstellt werden?

Handwerkliche Gerätschaften bieten grundsätzlich viel Kreativitätsfreiraum an. Es können unter anderem schöne Sockel- und Zierleisten erschaffen werden, um die Ausgestaltung der eigenen Wohnräume sicherstellen zu können. Natürlich werden besondere Werkstücke vom Profi besonders gerne gesehen, die jedoch viel Übung benötigen. Beim Möbelbau sind viele Großteile durch eine Oberfräse zu erstellen und können somit für den besonderen Blickfang sorgen. Es ist dennoch auf die Handhabung und die Sicherheitshinweise zu achten, um Verletzungen vorbeugen zu können.

Auf die Sicherheit achten

Sicherheitsmaßnahmen sind in Verbindung mit der Oberfräse sehr wichtig, um sicherstellen zu können, dass bei höheren Geschwindigkeiten keine Schäden verursacht werden. Besonders an den Augen können Verletzungen erfolgen, wenn keine Schutzbrillen getragen werden.

SchutzbrilleFeinstaub ist schnell im Gesicht wahrzunehmen, wenn Holz gefräst wird. Geschlossene Schutzbrillen sind aus diesem Grund bei der Arbeit mit der Maschine Pflicht. Zudem sollte das zu fräsende Werkstück sicher eingespannt werden, damit es beim Fräsen nicht verrutschen kann. Mit beiden Händen ist das Holz zu führen. Außerdem ist auf eine Staubabsaugung zu achten. Im eingeschalteten Zustand sollte die Maschine nie zur Seite gelegt werden. Schwere Verletzungen würden bei Unachtsamkeit die Folge sein.

Eine weitere Maßnahme in Bezug auf die Schutzkleidung ist natürlich ebenso wichtig. Neben der Schutzbrille können Staubmasken für das gesamte Gesicht sinnvoll sein. Diese halten sichtbaren Großstaub fern und vermindern somit die Partikel des Holzes, die in die Atemwege geraten können. Eine weitere Produktempfehlung wäre ein entsprechender Gehörschutz, der bei einer dauerhaften Tätigkeit mit der Oberfräse für ausreichend Lärmverminderung sorgen kann. Zu Beginn ist die Maschine langsam zu betätigen, bis eine routinierte Arbeit möglich ist. Vorteilhaft wäre die Anleitung durch einen Fachmann, um weitere Fehler bei der Nutzung der Maschine zu verringern.

Das könnte Dich auch interessieren